Der FC Chelsea plant, seinen Kader im Winter ein wenig auszudünnen. Opfer dieser Maßnahme soll laut ‚Sun‘ Mittelfeldmann Victor Moses sein, der unter Sarri zuletzt überhaupt keine Rolle mehr spielte. Mit Crystal Palace und dem FC Fulham gibt es demnach auch schon potenzielle Abnehmer für den nigerianischen Nationalspieler.

In den vergangenen beiden Spielzeiten zählte Moses noch zum erweiterten Stammpersonal der Blues, bringt aber unter dem neuen Übungsleiter keinen Fuß auf den Boden. Unter Sarri sind für den 27-Jährigen nur noch vereinzelte Kurzeinsätze drin. Nichtsdestotrotz genießt Moses noch immer ein hohes Ansehen auf der Insel und soll seinem Arbeitgeber gut 13 Millionen Euro einbringen.