Der FC Chelsea und Loïc Rémy gehen wohl bald getrennte Wege. ‚Sky Sports‘ berichtet, dass der französische Angreifer die Blues alsbald verlassen möchte. Mit Olympique Marseille, dem FC Southampton und dem FC Everton stehen drei Interessenten Gewehr bei Fuß. Sein Arbeitspapier ist nur noch bis 2018 datiert, der 30-Jährige könnte also zum Schnäppchen werden.

Rémy steht seit 2014 beim englischen Meister unter Vertrag. Damals kam er für 13,2 Millionen Euro von den Queens Park Rangers. In 47 Partien für Chelsea gelangen dem Rechtsfuß zwölf Tore. In der vergangenen Saison war er an Crystal Palace verliehen, kam aber – auch verletzungsbedingt – nur zu fünf Einsätzen (kein Treffer).