Chicharito Hernández könnte seine Zelte bei Bayer Leverkusen in diesem Sommer noch abbrechen. Laut dem ‚Daily Mirror‘ haben sich West Ham United und der mexikanische Stürmer angenähert. Dem Blatt zufolge existiert zudem eine Ausstiegsklausel in Höhe von 15 Millionen Euro.

Ob es einen solchen Passus tatsächlich gibt, ist zweifelhaft. Allerdings muss sich Leverkusen allein schon wegen der Restvertragslaufzeit von einem Jahr bei einem lukrativen Angebot mit dem Verkauf von Chicharito befassen. In der Personalie ist alles offen. Dies bestätigt auch Rudi Völler gegenüber der ‚Frankfurter Allgemeinen Zeitung‘: „Er ist aufgrund seiner Qualität für viele interessant, wir bekommen oft Anfragen. Das warten wir gelassen ab, da kann auch später noch etwas passieren.“