Manchester City wird Yaya Touré bei einem passenden Angebot auch bei einem Transfer innerhalb der Premier League keine Steine in den Weg legen. Laut ‚Daily Mail‘ wollen die Skyblues den Ivorer im Wintertransferfenster loswerden und den Großverdiener, dessen Vertrag noch bis 2017 läuft, von der Gehaltsliste streichen. Umgerechnet rund 255.000 Euro pro Woche streicht Touré ein.

Bei den Citizens hat der 33-Jährige keine Zukunft mehr, nachdem sein Berater Dimitri Seluk sich in einer heftigen verbalen Auseinandersetzung mit City-Trainer Pep Guardiola überworfen hatte. Im Sommer soll der Mittelfeldspieler Angebote aus China und von Inter Mailand ausgeschlagen haben, in der Hoffnung, seine Karriere in England fortsetzen zu können.