Manchester City-Star Gabriel Jesus hat die weiteren Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung auf die Zeit nach der WM 2018 verschoben. Die englische ‚Times‘ berichtet, dass der Tabellenführer der Premier League dem Brasilianer eine Gehaltsaufstockung von rund 3,9 Million Euro auf sechs Millionen Euro angeboten hat. Im Zuge dessen sollte die Vertragslaufzeit bis 2023 ausgeweitet werden. Eine Einigung wird aber nach wie vor erwartet.

Der 20-jährige Mittelstürmer spielt seit Januar 2017 bei City. Jesus war für 32 Millionen Euro von Palmeiras Sao Paulo nach Manchester gewechselt und seither in 43 Partien an 28 Toren beteiligt. Am gestrigen Dienstag erzielte er zudem im Länderspiel gegen Deutschland den 1:0-Siegtreffer.