Manchester City will einen letzten Versuch unternehmen, Eigengewächs Brahim Diaz im Etihad Stadium zu halten. Wie die englische ‚Sun‘ berichtet, will City vor dem kommenden Januar noch einmal versuchen, das im Sommer auslaufende Arbeitspapier zu verlängern. Kurioserweise ist ausgerechnet Pep Guardiolas Bruder Pere der Berater des wechselwilligen Spaniers.

Die Skyblues könnten bei Díaz aber leer ausgehen. Real Madrid will den hochtalentierten 19-Jährigen zurück in dessen spanische Heimat lotsen und ist bereit, ein halbes Jahr vor Vertragsende umgerechnet rund neun Millionen Euro Ablöse zu zahlen. City lockt bislang mit einem eher überschaubaren Vertragsangebot von rund 1,5 Millionen Euro pro Jahr.