Antonio Conte behält sich nach dem unrühmlichen Aus beim FC Chelsea rechtliche Schritte gegen seinen Ex-Klub vor. Laut ‚Times‘ plant der Italiener, die Blues auf eine saftige Abfindung zu verklagen. Als Grund führe Conte nicht nur ausstehende Gehaltszahlungen, sondern auch Rufschädigung mit Blick auf seine weitere Trainerkarriere ins Feld.

Vor einer Woche entließ Chelsea den Meistercoach von 2017. Bereits seit mehreren Monaten galten die Fronten zwischen dem Klub und dem 48-Jährigen verhärtet. Als Nachfolger präsentierten die Blues wenig später Contes Landsmann Maurizio Sarri.