Antonio Conte ist sich sicher, dass seine Trainerkarriere in frühes Ende findet. „Meine Art zu Sein wird mich dazu bringen, meine Karriere sehr früh zu beenden. Weil ich meinen Job zu sehr lebe. Ich werde glücklich sein, wenn ich weniger Verantwortung und Leute habe, die ich auf meinen Schultern tragen muss“, so der 50-Jährige im Interview mit der ‚L’Équipe‘.

Auch Contes Privatleben leidet unter seinem Job. Alternativen gibt es bereits: „Man sollte kein Trainer werden, wenn man seine Familie nicht opfern will. Eines Tages würde ich gerne einen anderen Job im Fußball ausüben, weil es meine Leidenschaft ist. Warum also nicht in der Führungsetage oder als TV-Experte“.