Manchester United hatte im abgelaufenen Transferfenster ein Auge auf Douglas Santos von Juventus Turin geworfen. „Das Interesse von Manchester United war groß“, bestätigte Costa-Berater Giovanni Branchini gegenüber der ‚Daily Mail‘ das Werben der Red Devils um den ehemaligen Münchener. Juve und vor allem Neutrainer Maurizio Sarri sollen jedoch keinerlei Lust verspürt haben, Costa abzugeben.

Der 28-Jährige war im Sommer 2017 zunächst leihweise, dann permanent vom FC Bayern München zur Alten Dame gewechselt. In den ersten beiden Spielen der laufenden Saison war der Brasilianer gesetzt und steuerte zwei Vorlagen bei. In der vergangenen Spielzeit kam der Flügelspieler verletzungsbedingt wettbewerbsübergreifend auf nur 25 Pflichtspiele.