Mauricio Pochettino ist offenbar nicht gut auf die Vereinsführung von Tottenham Hotspur zu sprechen. Laut der ‚Sun‘ kann der Argentinier seinen Bossen nicht nachsehen, im Sommer die Verpflichtung von Philippe Coutinho verschlafen zu haben.

Pochettino und Coutinho kennen sich aus gemeinsamen Tagen bei Espanyol Barcelona. Damals arbeiteten die beiden sechs Monate erfolgreich zusammen. Im Sommer schlug dann allerdings der FC Bayern zu. Bis Saisonende ist Coutinho vom FC Barcelona ausgeliehen. Im Anschluss können die Münchner den Brasilianer für 120 Millionen festverpflichten.