Obwohl Mahmoud Dahoud am vergangenen Spieltag gegen den FC Bayern München (1:3) nicht Teil des Kaders von Borussia Dortmund war, macht er sich keine Sorgen. „Ich war leicht angeschlagen und nicht 100 Prozent fit vor dem Spiel gegen Bayern. Aber unabhängig davon bin ich mit meiner bisherigen Einsatzzeit beim BVB zufrieden“, so der 20-Jährige im Interview mit ‚Sportbuzzer‘. Mit wettbewerbsübergreifend 537 Einsatzminuten stand er bisher nur ein gutes Drittel der möglichen Spielzeit auf dem Platz.

Für Dahoud ist das kein Problem: „Ich wollte im Sommer den nächsten Schritt machen und zu einem größeren Verein gehen. Dass ich dort nicht gleich der absolute Führungsspieler bin, war mir klar. Wir haben beim BVB eine überragende Qualität, vor allem im Mittelfeld. Da ist es logisch, dass wir bei der Menge der Spiele auch viel rotieren.“ Reflektierte Worte des U21-Nationalspielers, der noch einmal betont: „Alles ist so eingetroffen, wie ich es mir vorgestellt habe.