Dante wird OGC Nizza erhalten bleiben. „Es ist sein Wunsch, aber auch unserer“, verrät OGC-Präsident Jean-Pierre Rivère gegenüber ‚Nice-Matin‘, „er ist vorbildlich auf dem Feld, aber auch außerhalb. Dank seiner Erfahrung und seines täglichen Engagements hat er die Fähigkeit, eine Gruppe zu leiten und so zu helfen, unsere jungen Spieler zu entwickeln. Er ist ein Spieler, der nach seiner Karriere im Verein bleiben sollte, da er viele Funktionen übernehmen könnte.

Dante war 2016 vom VfL Wolfsburg nach Nizza gewechselt und hatte direkt einen Stammplatz inne. Seit der vergangenen Saison führt der 34-jährige Innenverteidiger die Südfranzosen dauerhaft als Kapitän an. Insgesamt kommt Dante auf 91 Pflichtspieleinsätze. Im kommenden Sommer würde der Vertrag an der Côte d’Azur auslaufen.