Trainer Torsten Frings kann sich der Rückendeckung von Rüdiger Fritsch sicher sein. Trotz einer sportlichen Krise (acht Spiele ohne Sieg) erklärt der Präsident des SV Darmstadt 98 dem ‚kicker‘: „Die Gruppenstruktur ist weiterhin voll intakt. Das betrifft die Mannschaft, das Trainerteam und das Management. An keiner Stelle ergibt eine Veränderung Sinn. Man hilft sich am besten immer selbst, da wird uns kein Fremder helfen.“

Frings hält seit Januar den Taktstock in Darmstadt in der Hand. Den Bundesliga-Abstieg in der vergangenen Saison konnte der 78-fache deutsche Nationalspieler nicht verhindern. Nach einem guten Start in die laufenden Zweitligasaison verließ die Lilien aber zuletzt das Glück. Frings kündigte bereits Veränderungen in der Mannschafsaufstellung an.