Antoine Griezmann wird sich seine Dienste beim FC Barcelona wohl einiges kosten lassen. Wie die ‚Sport‘ enthüllt, streicht der französische Stürmerstar künftig 15 Millionen Euro netto bei den Katalanen ein und wäre damit nach Lionel Messi der Topverdiener im Kader. Zusätzlich soll er ein sattes Handgeld und mehrere Boni einstreichen. Wie hoch diese Zahlen sind, lässt die ‚Sport‘ allerdings offen.

Interessanter Randaspekt: Aus Madrid war zu vernehmen, dass Noch-Arbeitgeber Atlético versucht haben soll, Griezmann mit einem Gehaltsangebot von 25 Millionen Euro per annum zum Bleiben zu bewegen. Umstimmen lässt sich Griezmann aller Voraussicht nach aber nicht mehr. Noch ist der Barça-Deal, bei dem Klub-Ikone Messi eine wichtige Rolle spielen soll, nicht offiziell.