Für den SV Werder Bremen kommt ein direkter Weiterverkauf von Winterneuzugang Thomas Delaney an den FC Everton nicht infrage. „Für uns ist das kein Thema. Wir wollen nicht Transfer-Erlöse erzielen, sondern mit ihm die Mannschaft verstärken. Da gibt es überhaupt keine Diskussion“, stellt Sportchef Frank Baumann gegenüber der ‚Bild‘ klar.

Interesse an Delaney, der im Winter für zwei Millionen Euro vom FC Kopenhagen an die Weser wechseln wird, bekundet der FC Everton. Umgerechnet rund sechs Millionen Euro wollten die Toffees für den Mittelfeldspieler bieten. „Im Sommer gab es bereits Interesse aus England, aber Thomas wollte gern zu uns. Daran hat sich nichts geändert. Er ist ab Januar bei Werder“, so Baumann unmissverständlich.