Frank Baumann hat Stellung zu dem weiteren Vorgehen auf dem Sommertransfermarkt bezogen. „In diesem Trainingslager wird keiner mehr präsentiert. Im nächsten oder auch davor kann das durchaus passieren. Aber es ist schwierig vorherzusehen, weil es viele Variablen gibt, die nicht immer in unserer Hand liegen. Wir sind optimistisch und arbeiten hart daran“, gab der Sportdirektor des SV Werder Bremen auf einer Presserunde zu Protokoll.

Fünf Neuzugänge haben die Bremer bislang verpflichtet. Der Plan sieht drei weitere Transfers vor. Kommen sollen ein neuer Schlussmann sowie zwei Verstärkungen für das zentrale Mittelfeld – ein Sechser und ein spielstarker Achter. Interesse besteht an Domingos Quina von West Ham United.