Der schon sichere Wechsel von Florian Kainz zum 1. FC Köln geht offenbar per fixem Transfer und nicht via Leihe über die Bühne. Laut ‚Bild‘ zahlen die Kölner 2,5 Millionen Euro Ablöse an den SV Werder Bremen. Sämtliche Parteien seien sich über den Deal bereits einig.

Bei Werder hatte man Kainz die Tür bis zuletzt offengehalten. Doch der österreichische Außenstürmer ist unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten bei den Grün-Weißen. In Köln wagt er nun einen Neuanfang – und geht dafür den Schritt in die zweite Liga.