Emre Güral könnte im Winter nach Deutschland zurückkehren. Nach FT-Informationen liegen dem Torjäger von Antalyaspor Anfragen aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien vor. Auf Nachfrage unserer Redaktion attestiert der gebürtige Offenbacher, er könne sich eine Rückkehr gut vorstellen – auch in die zweite Liga.

Bei Antalyaspor kommt der 28-Jährige in der Regel nur zu Kurzeinsätzen. An Altmeister Samuel Eto’o ist kein Vorbeikommen. In acht Einsätzen für den türkischen Süper Liga-Klub traf Güral immerhin zweimal. Sein Vertrag in Antalya läuft zwar erst im kommenden Sommer aus, eine Veränderung forciert er aber schon im Winter, um wieder regelmäßig auf dem Platz stehen zu können. Ausgebildet wurde der Angreifer bei Jahn Regensburg. Über den SV Elversberg ging es schließlich in die Türkei.