Schon am gestrigen Freitag hatte Joachim Löw große Teile seiner Startelf für das EM-Qualispiel gegen Weißrussland in Mönchengladbach verraten. Manuel Neuer, Matthias Ginter, Joshua Kimmich, Ilkay Gündogan, Toni Kroos und Serge Gnabry gab der Bundestrainer Einsatzgarantien.

Nun ist klar, welche fünf übrigen Spieler für die vorzeitige Qualifikation zum Turnier 2020 sorgen sollen. Rund um Ginter komplettieren Lukas Klostermann, Robin Koch und Nico Schulz die Viererkette. Zusammen mit Gnabry laufen Timo Werner und überraschend Leon Goretzka im Angriff auf.

Gewinnt die deutsche Mannschaft gegen Weißrussland, ist die EM zum Greifen nah. Verlieren zeitgleich die Niederland nicht in Nordirland, wäre das Ticket sogar heute schon gelöst. Am Dienstag trifft die DFB-Elf in Frankfurt dann ihrerseits auf Nordirland, das sich auch noch Hoffnungen auf die EM-Teilnahme macht.

Die Aufstellung