Toni Kroos hat seine Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft offengelassen. Gegenüber dem ‚Stern‘ sagt der Mittelfeldmann, angesprochen auf einen etwaigen Rücktritt nach der WM: „Immer wieder Abschied zu nehmen von meinen Liebsten, das kostet mich Kraft. Vor allem, wenn man so gern zu Hause ist wie ich. Das ist der negativste Aspekt meines Jobs.“

Kroos läuft seit 2010 für das DFB-Team, mit dem er 2014 in Brasilien Weltmeister wurde, auf. Seitdem bestritt der 28-Jährige 83 Länderspiele und erzielte dabei zwölf Tore. Mit seinem Verein Real Madrid hatte er im Mai als erster Deutscher zum dritten Mal in Folge die Champions League gewonnen.