Marc-Andre ter Stegen ist mit seiner Rolle in der Nationalmannschaft unzufrieden. In einem Interview mit der ‚Marca‘ bekundet der Torwart des FC Barcelona sein Unverständnis. „Es ist nicht leicht, eine Erklärung dafür zu finden, da ich in jedem Spiel mein Bestes gebe, um (dem Trainer, Anm. d. Red.) die Entscheidung zu erschweren“, so der 27-Jährige.

In den beiden EM-Qualifikationsspielen gegen die Niederlande (2:4) und Nordirland (2:0) stand jeweils Manuel Neuer im DFB-Tor. Aufgeben will ter Stegen aber nicht, „Ich werde es trotzdem weiter versuchen, doch diese Reise mit der Naionalmannschaft war ein schwerer Schlag für mich“, erklärt ter Stegen.