Jörg Schmadtke hat seinem Neuzugang Jérôme Roussillon ein richtig gutes Zwischenzeugnis ausgestellt. „Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Jérôme passt“, so der Sportchef des VfL Wolfsburg im ‚kicker‘. Fünf Millionen Euro blätterten die Wölfe für den Linksverteidiger des HSC Montpellier hin und haben nun ligaweit einen der besten Spieler auf dieser Position in ihren Reihen.

Zumindest lässt sich das nach Roussillons ersten Monaten in der Bundesliga festhalten. „Wir hatten mehrere Optionen“, fügt Schmadtke an, der Franzose sei aber die „1a-Lösung“ gewesen. „Er hat für uns noch kein schlechtes Spiel gemacht. Die Mentalität, sein Tempo, wir sind mit ihm total zufrieden“, freut sich der Geschäftsführer Sport über seinen Griff.