Daniel Didavi ist überzeugt davon, mit seiner Rückkehr zum VfB Stuttgart die richtige Entscheidung getroffen zu haben. „Ich bin ein Stuttgarter Junge, der Verein ist eine Herzensangelegenheit, auch wenn mir das bei meinem Wechsel vor zwei Jahren teilweise anders ausgelegt wurde. Wie damals auch ging es mir jetzt wieder um die sportliche Perspektive. Ich bin einfach davon überzeugt, dass der VfB auf einem guten Weg ist“, erläutert der Offensivspieler im Interview mit der ‚Sport Bild‘.

Der inzwischen 28-jährige Didavi stammt aus der VfB-Jugend. Aufgrund von Verletzungspech reichte es für den Linksfuß nicht zur ganz großen Karriere. 2016 zeigte dennoch der FC Bayern Interesse. „Ich will zu dem Thema nicht viel sagen, aber dass Herr Reschke damals Interesse angemeldet hatte, ist schon richtig. Aus dem Wechsel zu Bayern ist nichts geworden, es hat wohl am Ende nicht gereicht. Seitdem wusste ich aber, dass Herr Reschke mich als Spieler schätzt“, so Didavi.