Der FC Bayern hat nach dem Champions League-Spiel gegen Real Madrid (1:2) am gestrigen Mittwochabend Auskunft über den Gesundheitszustand der drei verletzt ausgewechselten Spieler gegeben. Wie der Rekordmeister mitteilt, erlitt Innenverteidiger Jérôme Boateng „eine strukturelle Verletzung der Adduktoren-Muskulatur im linken Oberschenkel“. Die Saison ist für den 29-Jährigen damit vorzeitig beendet, die WM zumindest in Gefahr.

Rechtsaußen Arjen Robben kam dagegen etwas glimpflicher davon. Der Niederländer klagt über „eine Fehlsteuerung ausgelöste Beschwerden in der Muskulatur des linken Oberschenkels“. Wie lange Robben ausfällt, ist noch offen. Eine kleine Trainingspause von zwei Tagen bekam dagegen Abräumer Javi Martínez verordnet. Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt diagnostizierte eine Schädelprellung beim 29-jährigen Spanier.