Die englischen Spitzenklubs FC Arsenal und Manchester United haben am vergangenen Wochenende Danilo Pereira vom FC Porto beobachtet. Laut der ‚Sun‘ sind die beiden Vereine daran interessiert, den defensiven Mittelfeldspieler zu verpflichten. Die Gunners sind auf der Suche nach einem zweikampfstarken Sechser. Uniteds Trainer José Mourinho soll Pereira schon auf seinen vorherigen Stationen auf dem Zettel gehabt haben.

Die Scouts der beiden Premier League-Teams konnten dabei die Abschlussstärke des 26-Jährigen bewundern. Im Pokalspiel gegen Portimonense SC stand Pereira 90 Minuten auf dem Platz und erzielte in der fünften Minute den Führungstreffer per sehenswerter Direktabnahme im Anschluss an eine Ecke. Der Vertrag des Europameisters von 2016 läuft noch bis 2022 und beinhaltet eine Ausstiegsklausel über 60 Millionen Euro.