Bei Paris St. Germain ist die Torhüter-Frage weiterhin ungeklärt. Wie die ‚L’Equipe‘ berichtet, stand Gianluigi Donnarumma vor einigen Wochen bereits im Kontakt mit den französischen Verantwortlichen. Bereits vor zwei Jahren war ein Wechsel des 20-jährigen Torwarttalents zu PSG ein Thema. Am Ende verlängerte er auf Drängen seines Beraters Mino Raiola beim AC Mailand bis 2021.

Für Kevin Trapp würde der Transfer von Donnarumma die Tür in Richtung Eintracht Frankfurt ein Stück weiter aufstoßen. Zuletzt hatte sich Trainer Thomas Tuchel klar auf Alphonse Areola als Nummer eins zwischen den Pfosten festgelegt. Neben den Adlern ist auch der FC Porto um die Dienste des dreimaligen deutschen Nationalspielers bemüht. Neben Donnrumma wird außerdem Martin Dúbravka von Newcastle United als möglicher Neuzugang bei PSG gehandelt.