Mino Raiola ist der Meinung, dass sein Klient Gianluigi Donnarumma ungerecht behandelt worden ist. „Wir sind bei Milan geblieben, denn das war der Wunsch des Jungen. Diejenigen, die ihn verurteilt haben, bevor alles geregelt war, schulden ihm eine Entschuldigung“, sagt der windige Berater im Interview mit ‚Radio CRC‘.

Donnarumma hatte im zurückliegenden Transfersommer für Verwirrung gesorgt, als er sein Lager dem AC Mailand zunächst mitteilte, dass er den Klub verlassen wolle. Schließlich unterschrieb er dann doch einen neuen bis 2021 datierten Vertrag.