Thomas Broich hat nach einigen Irrwegen im deutschen Fußball sein Glück in der australischen A-League gefunden. Mit 33 Jahren wurde der gebürtige Münchener nun erneut zum besten Spieler Australiens gewählt. Der Spielmacher erhielt die Johnny Warren Medal, die höchste Auszeichnung im australischen Fußball. Die Medaille wird in drei Wahlgängen von den Spielern der A-League vergeben. Als erster Profi überhaupt erhielt Broich ein zweites Mal die Auszeichnung (zuvor 2012) und ließ dabei unter anderem den italienischen Superstar Alessandro Del Piero hinter sich.

Zudem wurde der frühere Bundesliga-Profi von den Journalisten der Football Media Association (FMA) als bester Spieler des Jahres geehrt. Der australische Fernsehsender SBS verlieh dem Mittelfeldspieler von Brisbane Roar darüber hinaus die neu geschaffene ‚Les Murray Medal‘ als bester Spieler der Saison. Broich bestritt in der laufenden Saison alle Spieler für Brisbane über 90 Minuten und kämpft am kommenden Sonntag im Finale gegen die Western Sydney Wanderes um die australische Meisterschaft.



Verwandte Themen:

- Fenomeno Vero: Die Juve-Legende zieht sich zurück - 28.04.2014