Beim 3:1-Sieg von Benfica Lissabon über den Portimonense SC schauten mehrere Bundesligisten besonders genau hin. Wie die portugiesische Sportzeitung ‚Record‘ berichtet, waren Scouts von Borussia Dortmund, dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg am vergangenen Samstag anwesend. Welchen Spieler sie dabei beobachteten, ist nicht bekannt.

Mehrere Akteure machten auf sich aufmerksam. Die Tore für Benfica erzielten Franco Cervi (6., 78.) und Andrija Zivkovic (90.). Für Portimonense traf Felipe Macedo nach Vorarbeit des 20-jährigen Brasilianers Tabata zum zwischenzeitlichen 1:1 (65.).