Der SC Levallois hat sein Stadion nach FC Chelsea-Stürmer Didier Drogba benannt. Der französische Viertligist aus dem Vorort Levallois-Perret im Nordwesten von Paris spielt ab sofort im ‚Stade Didier Drogba‘. Der Ivorer hatte ab seinem 15. Lebensjahr für den Verein gespielt, ehe er mit 19 seinen ersten Profivertrag beim FC Le Mans unterschrieb.

Zur Eröffnungsfeier war Drogba am Mittwoch selbst aus London gekommen. „Ich bin so stolz, dass das neue Stadion nach mir benannt wurde. Ich hatte als Teenager eine sehr schöne Zeit in Levallois, es ist eine große Ehre für mich“, sagte Afrikas Fußballer des Jahres 2009.



Verwandte Themen:

- Afrikas Fußballer des Jahres: Bundesligist mit Außenseiterchancen - 27.09.2010

- Drogba lässt Chelsea-Zukunft offen - 27.09.2010