Paulo Dybalas Besuch in Madrid am vergangenen Montag befeuerte die Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Real Madrid. Laut ‚Radio Marca‘ nutzte der Argentinier den Aufenthalt in der spanischen Hauptstadt aber vielmehr, um sich mit Diego Simeone zu treffen. Der Coach von Atlético Madrid und der Angreifer waren gemeinsam beim Abendessen und unterhielten sich unter vier Augen.

Bis 2022 ist Dybala noch an Juventus Turin gebunden. Ein Angebot im dreistelligen Millionenbereich könnte die Bianconeri aber womöglich ins Grübeln bringen. Atletí schaut sich nach einem Nachfolger für Antoine Griezmann um, der heftig vom FC Barcelona umworben wird. Dybala könnte der optimale Ersatz für den spielstarken Torjäger sein.