Sollte Dynamo Dresden Stefan Kutschke dauerhaft unter Vertrag nehmen wollen, müssen die Sachsen tief in die Tasche greifen. Nach Informationen der ‚Bild‘ fordert der 1. FC Nürnberg für den derzeit verliehenen Angreifer eine Ablöse von 1,5 Millionen Euro. Eine stattliche Summe für die Dresdner, die erst im vergangenen Sommer in die zweite Liga aufgestiegen sind.

Dass aber Kutschke den Preis wert ist, hat er in der laufenden Saison unter Beweis gestellt. Bislang kommt der 28-jährige Mittelstürmer nach 32 Pflichtspieleinsätzen auf starke 18 Tore. Bei den Franken steht der gebürtige Dresdner noch bis 2018 unter Vertrag. Kutschke selbst machte zuletzt keinen Hehl daraus, dass er nur zu gerne in seiner Heimatstadt bleiben möchte.