Max Eberl hat unterstrichen, dass ein Wechsel von Michaël Cuisance nicht in Betracht kommt. „Michaël hat letzte Saison Außergewöhnliches geleistet, was so nicht geplant war. Er hat gedacht, es geht nur noch nach oben. Deshalb gab es einige Gespräche, in denen der Spieler unzufrieden war“, verrät der Manager von Borussia Mönchengladbach gegenüber dem ‚Express‘.

Zuvor hatte FT aus dem Umfeld von Cuisance erfahren, dass die Borussia der Bitte nach einer Leihe vorerst nicht nachkommen wird. Nach einer herausragenden ersten Saison kommt der 19-jährige Franzose in dieser Spielzeit nur sporadisch zum Einsatz. Lediglich sieben Bundesliga-Spiele stehen zu Buche. Und auch Denis Zakaria, der bei Tottenham Hotspur und Borussia Dortmund auf dem Zettel stehen soll, soll sich bei den Fohlen durchbeißen und wird keine Wechselfreigabe bekommen.