Justin Eilers kann sich vorstellen, nach einer Saison im Ausland wieder in den deutschen Profifußball zurückzukehren. „Ich habe bewusst für ein Jahr hier in Griechenland unterschrieben, um etwas Neues auszuprobieren und einen neuen Weg einzuschlagen. Dadurch habe ich mir erhofft, dass sich wieder andere Optionen ergeben“, sagt der Angreifer im Interview mit ‚liga-zwei‘.de.

Ablösefrei wechselte Eilers im Sommer vom SV Werder Bremen zum griechischen Erstligisten Apollon Smyrnis. Sein Vertrag ist bis zum Saisonende datiert. „So weit in die Zukunft will ich jetzt aber gar nicht schauen. Ich kann mir schon vorstellen, nach diesem Jahr nach Deutschland zurückzukehren. Aber das wird sich alles zeigen. Jetzt konzentriere ich mich erstmal auf meinen aktuellen Verein“, kündigt der 30-Jährige an.