Auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer hat Eintracht Frankfurt einen weiteren Spieler mit großem Namen ins Visier genommen. Laut ‚Frankfurter Rundschau‘ befassen sich die Hessen mit Mario Mandzukic von Juventus Turin. Aufgrund der prominenten Konkurrenz, unter anderem durch den FC Bayern, sei die Wahrscheinlichkeit einer Verpflichtung allerdings nicht sehr hoch.

Die Kandidatenliste bei der Eintracht umfasst einige wohlklingende Namen: Cenk Tosun (FC Everton) wird ebenso als möglicher neuer Angreifer gehandelt wie Champions League-Sieger Daniel Sturridge, dessen Vertrag beim FC Liverpool vor rund sechs Wochen ausgelaufen ist. Fakt ist: Mindestens ein Neuner soll noch kommen.