Djibril Sow wird sich Eintracht Frankfurt anschließen. Fredi Bobic spricht im ‚kicker‘ bereits über den Neuzugang, dessen Wechsel heute offiziell gemacht werden könnte: „Djibril ist auf dem Markt heiß begehrt gewesen. Wir sind froh, dass wir so einen Spieler bekommen. Der Junge hat eine super Entwicklung genommen und unheimlich viel Potenzial“, so der Sportvorstand.

FT hatte bereits vor einigen Tagen über den bevorstehenden Transfer berichtet. Über zehn Millionen Euro Sockelablöse fließen an die Young Boys Bern. Damit wird der 22-jährige Schweizer zum teuersten Transfer der Vereinsgeschichte. Sow soll in Frankfurt das zentrale Mittelfeld beleben. Kandidat für die Sechs ist auch Leverkusens Dominik Kohr, über den Bobic sagt: „Das ist eine Frage der Machbarkeit.“