Bruno Hübner hat eine Winter-Verpflichtung von Kevin Trapp, der bei Paris St. Germain nur die Nummer zwei ist und sich für die WM empfehlen will, ausgeschlossen. „Wenn Kevin Paris ver­lässt, will er ja spie­len. Aber wir haben mit Lukas einen Tor­wart auf gleichem Ni­veau. Und wenn wir es mit Lukas fi­nan­zi­ell schon nicht hin­krie­gen, er­üb­rigt sich Trapp erst recht“, zitiert die ‚Bild‘ den Sportdirektor von Eintracht Frankfurt.

Nach der Saison müssen die Hessen auf dem Torhüterposten aber wohl umrüsten. Dass Lukas Hradecky seinen auslaufenden Vertrag verlängert, gilt als unwahrscheinlich. Vater und Berater Vladimir Hradecky soll ein Jahresgehalt von 4,5 Millionen Euro für eine erneute Unterschrift fordern. Hübner zuletzt: „Wir versuchen alles, was möglich ist. Aber es wird schwer, ich will nicht sagen aussichtslos.“