Alberto Cerri und Stefano Sturaro spielen in den Transferplanungen von Eintracht Frankfurt keine Rolle mehr. Wie die ‚Frankfurter Rundschau‘ berichtet, stehen die Namen der beiden Italiener nicht auf der Einkaufsliste des Pokalsiegers.

Italienische Medien berichteten zuletzt, dass die Eintracht Angebote für das Duo in Diensten von Juventus Turin abgegeben hatte. Demnach soll der 25-jährige Sturaro den Hessen zwölf Millionen Euro wert sein. Für Cerri war gar eine Ablöse von 13 Millionen Euro im Gespräch.