Das Stürmerkarussell bei Eintracht Frankfurt nimmt immer mehr Fahrt auf. Viele Namen sind im Spiel, wenn es darum geht, wer den am Knie verletzten Ioannis Amanatidis ersetzen soll.

Lesen Sie dazu:

- Wintertransfers bei Eintracht Frankfurt: Wer kann Amanatidis ersetzen?

- Eintracht Frankfurt: Oder wird es doch Voronin?

Ebenfalls im Fokus der Eintracht soll Gerald Asamoah stehen. Der Stürmer von Schalke 04 ist unter Felix Magath höchstens noch Ergänzungsspieler, steht auf dem Abstellgleis der ’Knappen’. Bei einem Vertrag bis 2011 wäre der 31-Jährige allerdings nicht ganz billig. Ein Strafraumstürmer ist er außerdem nicht.

Als Typ und Mannschaftsspieler wäre Asamoah trotzdem jemand, der die Hessen deutlich nach vorne bringen würde. Die Frage lautet: Passt er in das aktuelle Anforderungsprofil von Skibbe und Co.?