Der von Chivas Guadalajara an Eintracht Frankfurt verliehene Abwehrspieler Carlos Salcedo hat Stellung zu seiner Zukunft bezogen. „Ich habe schon mit Chivas über meine Rückkehr gesprochen, aber es gibt viele Faktoren und ich bin glücklich in Deutschland. Ich schätze die Regelmäßigkeit meiner Einsätze. Der Trainer (Niko Kovac, Anm. d. Red.) hat mir gesagt, dass der Klub mich fest verpflichten möchte. Also müssen wir abwarten“, erläutert Salcedo im Interview mit der Zeitung ‚Record‘.

2,5 Millionen müsste die Eintracht angesichts einer im vergangenen Sommer verankerten Kaufoption an Guadalajara zahlen. Weil Kovac die Hessen nach der Saison verlassen wird, könnten die Karten für Salcedo neu gemischt werden. Eine Prognose darüber, ob der Mexikaner den Adlern tatsächlich so viel Geld wert ist, fällt deshalb schwer.