Die Mannschaft von Eintracht Frankfurt holt derzeit das Optimum aus seinen Möglichkeiten heraus. Dementsprechend sind die Verantwortlichen darum bemüht, die Leistungsträger zu halten. Ganz oben auf der Agenda steht derzeit die Personalie Christoph Spycher. Der Eintracht-Kapitän ist von mehreren französischen Klubs umworben, zudem läuft sein Vertrag zum Saison aus.

Christoph muss gehalten werden“, hat Heribert Bruchhagen gegenüber der ‚Frankfurter Allgemeinen Zeitung’ klar Stellung bezogen, „er ist ein Kopf dieser Mannschaft". Laut Trainer Michael Skibbe ist der 31-jährige Schweizer Nationalspieler in „allen Bereichen“ eine Führungskraft, „auf dem Spielfeld, aber auch außerhalb.“



Verwandte Themen:

- Eintracht: Spycher flirtet mit den Eidgenossen - 21.12.2009