Eintracht Frankfurt könnte aufgrund der Personalsorgen in der Abwehr noch einmal auf dem Wintertransfermarkt aktiv werden. „Sollte es wirklich akut werden, haben wir noch zehn Tage Zeit, um aktiv zu werden“, kündigt Eintracht-Trainer Niko Kovac gegenüber der ‚Bild‘ an. Nachdem sich Marco Russ am vergangenen Wochenende verletzt hatte, stehen Kovac nur noch zwei etatmäßige Innenverteidiger zur Verfügung.

Wir diskutieren, schauen, was möglich ist“, so Sportvorstand Fredi Bobic, der jedoch weiß: „Das ist kein Wunschkonzert. Die Frage ist ja, ob es Sinn macht. Denn die aktuell verletzten Spieler kommen schließlich auch zurück, normal reichen vier Innenverteidiger in einer Saison. Es ist ein schmaler Grat.