Für Breel Embolo kam in Deutschland nach eigenem Bekunden nur der Wechsel zu Borussia Mönchengladbach infrage. „Ich habe lange überlegt, aber ich wusste: Wenn ich in Deutschland zu einem anderen Klub gehe, dann kann es nur Gladbach sein“, erzählt der Stürmer im Interview mit der ‚Rheinischen Post‘.

Nach dem Gespräch mit dem Trainer und dem Sportchef war mir klar, dass es keinen anderen Weg geben kann, als diesen“, so Embolo weiter, „auch Borussia hat sich in den vergangenen Jahren nochmal entwickelt. Nun machen wir zusammen den nächsten Schritt.“ Ende Juni wechselte der 22-Jährige gegen eine Ablöse von zehn Millionen Euro von Schalke 04 an den Niederrhein.