Weltmeister Robert Pirès hat seinen Rücktritt vom aktiven Fußball erklärt. Der Franzose, der zuletzt für den FC Goa in Indien aktiv war, sagt gegenüber der ‚L’Équipe‘: „Ich bin jetzt 42 und die Zeit ist gekommen, um ‚Stop‘ zu sagen. Indien war mein letztes Abenteuer. Es gilt nun, den jungen Spielern den Weg frei zu machen.“

Pirès erlebte die beste Zeit seiner Karriere zwischen 2000 und 2006 beim FC Arsenal. Dort war er Teil sogenannten ‚Invincibles‘, die 2004 ungeschlagen den englischen Meistertitel holten. Nach vier Jahren beim FC Villarreal zog es ihn für ein kurzes Intermezzo zurück auf die Insel zu Aston Villa, ehe er seine Karriere 2011 erstmals für beendet erklärte. Von September 2014 bis März 2015 schnürte er seine Schuhe dann doch noch einmal in der indischen Super League.