England Teammanager Gareth Southgate besitzt in seinem neuen Vertrag eine Ausstiegsklausel. Das bestätigt der englische Verband. Demnach kann diese von beiden Seiten im Fall der Fälle nach der WM 2018 gezogen werden.

Southgate hat als ehemaliger U21-Coach endgültig die Nachfolge von Sam Allardyce angetreten, der im September über ein fingiertes Interview gestolpert war und nach nur 68 Tagen seinen Posten räumen musste.