Christian Eriksen befindet sich auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Weil der zunächst angepeilte Wechsel zu Real Madrid aller Voraussicht nach nicht stattfinden wird, rücken nun zwei attraktive Alternativen in den Fokus. Der ‚Daily Mirror‘ nennt Juventus Turin und Manchester United als erste Anwärter auf eine Verpflichtung des dänischen Spielgestalters.

Seinen Abschied von Tottenham Hotspur hatte Eriksen Anfang Juni öffentlich verkündet. 2020 endet der Vertrag des 27-Jährigen. Die Spurs hoffen auf eine hohe zweistellige Millionensumme. Bislang ist aber kein Interessent wirklich in die Offensive gegangen.