Mauricio Pochettino hat sich nach der überraschenden Heimniederlage von Tottenham Hotspur gegen Newcastle United (0:1) zur Zukunft von Christian Eriksen geäußert. Angesprochen darauf, ob es das letzte Spiel des Dänen im Spurs-Dress gewesen sei, antwortete Pochettino: „Ich weiß es nicht. Es ist sehr schwierig.“ Eriksen wird seit geraumer Zeit mit Atlético und Real in Verbindung gebracht.

Der Vertrag des 27-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus. Schon vor Wochen hatte er angekündigt, eine neue Herausforderung antreten zu wollen. Passiert ist seitdem nichts. Auf die Frage, warum Eriksen bei der Ligapleite auf der Bank saß, erwiderte Pochettino: „Ich kann nicht mehr als elf Mann aufstellen, wir haben viele Spieler. Wenn wir 3:0 gewonnen hätten, würde die Frage nicht gestellt werden.