Obwohl Michael Esser zuletzt seinen Berater wechselte, hat der Torhüter nicht vor, Hannover 96 zu verlassen. „Nein. Der Wechsel hat andere Gründe, über die ich nicht sprechen möchte. Ich suche keinen neuen Verein“, so Esser in der ‚Bild‘. Stattdessen will der 30-Jährige die neue Nummer eins der Niedersachsen werden.

Esser war im vergangenen Sommer von Darmstadt 98 nach Hannover gewechselt. Mit Philipp Tschauner lieferte er sich ein Duell um den Platz zwischen den Pfosten, das die Ex-Lilie jedoch verlor. In der neuen Spielzeit soll alles ganz anders werden.