Der FC Everton beschäftigt sich offenbar mit der Personalie Jean Michaël Seri. Wie ‚Sky Sports‘ berichtet, sind die Toffees einer von mehreren Vereinen aus der Premier League, die ein Auge auf den zentralen Mittelfeldspieler von OGC Nizza geworfen haben. Auch dem FC Liverpool und Manchester City wird Interesse nachgesagt.

Seri würde die Ligue 1 dem Vernehmen nach gerne in Richtung Premier League verlassen. Ein Wechsel im Winter kommt für den 26-jährigen Nationalspieler der Elfenbeinküste aber nicht infrage: „Ich werde nicht wechseln, egal welcher Klub anfragt. Ich bleibe bei Nizza bis Juni 2018, keine Diskussion.“ Im Sommer hatte der FC Barcelona lange um Seri gebuhlt, sich schlussendlich aber für die Verpflichtung von Paulinho entschieden.