Der Schweizer Erstligist Xamax Neuchâtel will nach dem 0:2 gegen Young Boys Bern am vergangenen Samstag einen neuen Impuls setzen. Wie ‚Nau‘ berichtet, muss Coach Michel Decastel seinen Hut nehmen. Xamax steht mit 13 Punkten aus 19 Partien auf dem letzten Tabellenplatz.

Interimsweise übernimmt Stéphane Henchoz die Einheiten in Neuchâtel. Der 44-jährige Ex-Profi schnürte seine Schuhe in jungen Jahren selbst für den Klub, ehe ihn der Hamburger SV in die Bundesliga holte.